Soko LinX wirkt: Antifa-Brandstifter in Leipzig verhaftet

Autorius: Sven Reuth Šaltinis: https://www.compact-online.de/... 2021-10-24 21:01:00, skaitė 287, komentavo 0

Soko LinX wirkt: Antifa-Brandstifter in Leipzig verhaftet

Die Antifa veranstaltete nach dem gestrigen Demoverbot in Leipzig eine Gewalt- und Brandstiftungsorgie. Sie zahlte aber auch selbst einen hohen Preis – sechs Straftäter wurden festgenommen. In COMPACT-Spezial Antifa – Die linke Macht im Untergrund decken wir die Hintermänner und Finanziers des linken Terrors auf. Hier mehr erfahren.

 Die Nacht zum heutigen Sonntag fiel in Leipzig einmal mehr – gelinde gesagt – unruhig aus. Zunächst wurden an zwei unterschiedlichen Orten in der Stadt Autos angezündet, wobei auch umstehende Autos in Brand gerieten. Schließlich wurden in einem Mercedes-Autohaus fünf Fahrzeuge in Brand gesteckt.

Durch die Brandstiftung in dem Autohaus entstand ein sechsstelliger Schaden, wie eine Polizeisprecherin bestätigte. Allerdings zeigte sich die Polizei diesmal gut vorbereitet: Vier Brandstifter – zwei Männer und zwei Frauen – konnten auf frischer Tat ertappt und festgenommen werden. Die Täter wurden im Laufe des heutigen Tages allerdings wieder auf freien Fuß gesetzt, doch sie sollten nun wenigstens mit einer Anklage rechnen müssen.

Barrikaden gegen eine Straßenbahn

Gestern Nacht konnte die Polizei außerdem noch einen weiteren Erfolg vermelden. Im Süden der Stadt wurde eine Bankfiliale mit Steinen beschmissen und mit Teer beschmiert. Hier wurden zwei weibliche Tatverdächtige gestellt.

Linksextremisten stoppten außerdem im Leipziger Stadtteil Connewitz eine Straßenbahn mit brennenden Barrikaden, die anrückenden Polizisten wurden mit Steinen und Flaschen beworfen. Die Linksextremisten befanden sich in Rage, weil zuvor die drei von ihnen für den gestrigen Samstag angemeldeten Demonstrationen, die unter dem Motto „Alle zusammen – autonom, widerständig, unversöhnlich!“ stattfinden sollten, verboten worden waren.

Pyrrhussiege für die Linken

Das Verwaltungsgericht Leipzig bestätigte dabei die von der Stadt gegebene Gefahrenprognose und betonte, dass die Behörden Versammlungen verbieten können, „wenn nach (…) erkennbaren Umständen die öffentliche Sicherheit oder Ordnung bei Durchführung der Versammlung oder des Aufzugs unmittelbar gefährdet ist“.

Das Versammlungsverbot wurde von der Polizei weitgehend durchgesetzt, am Samstagmorgen kam es allerdings noch zum Angriff auf eine im Nordosten der Stadt gelegene Bankfiliale. Dennoch muss die linke Gewaltszene die vergangenen 48 Stunden wohl als Pyrrhussieg betrachten, da sechs linke Straftäter von der Polizei dingfest gemacht werden konnten. Die Soko LinX hingegen kann als gegen den gewaltbereiten Linksextremismus in Sachsen ermittelnde Behörde weitere Erfolge verbuchen – kein Wunder, dass der Hass der linken Szene mittlerweile so groß ist, dass bei einer Leipziger Antifa-Demonstration im vergangenen Monat sogar ein Transparent mit einem offenen Mordaufruf gegen den Leiter dieser Polizeibehörde gezeigt wurde (COMPACT Online berichtete).

Wir reißen den Tätern die Maske vom Gesicht! COMPACT recherchiert investigativ zu linksextremen Netzwerken. In unserer bereits in 3. Auflage erschienenen Sonderausgabe Antifa – Die linke Macht im Untergrund benennen unsere Reporter die Täter und ihre einflussreichen Unterstützer in Politik und Medien beim Namen. Die linke Szene versucht daher immer wieder, das brisante Heft mit ihren Anwälten vom Markt zu nehmen. Sie können es hier bestellen.